Home | Impressum | Sitemap | KIT

Frequently Asked Questions an die ETIT-Prüfungsausschüsse

BPA (Bachelorprüfungsausschuss) und MPA (Masterprüfungsausschuss)

1. Prüfungen allgemein

  • Wie melde ich mich zu einer Prüfung an?
    Sie melden sich über das Studierendenportal online an. Sollte dies nicht funktionieren (z.B. bei Wahlpraktika oder bei manchen Angeboten anderer Fakultäten), kommen Sie bitte ins BPA-/MPA-Sekretariat. Achtung, es gibt Anmeldefristen! Beachten Sie bitte vor allem den frühen Anmeldeschluss der Matheklausuren!
  • Muss ich zur Prüfung etwas mitbringen?
    Ja, Sie müssen Ihren Studierendenausweis mitbringen und ggfs. eine Immatrikulationsbescheinigung (hängt vom jeweiligen Institut ab, siehe Institutsprüfungsaushang).
  • Wann finden die Prüfungen statt?
    Der Prüfungszeitraum erstreckt sich vom Ende der Vorlesungszeit bis 6 Wochen nach Beginn des Folgesemesters. Die aktuellen Prüfungstermine finden Sie im Downloadbereich unserer Fakultätshomepage.

2. Prüfungen: Fristen, Versäumnis und Nichtbestehen

  • Muss ich mich von der Prüfung abmelden, wenn ich nicht teilnehmen kann?
    Ja, unbedingt! Solange es möglich ist, melden Sie sich über das Studienportal ab. Bei kurzfristigen (aber fristgerechten) Abmeldungen direkt beim Prüfer im Institut. Eine nicht angetretene Prüfung ohne Abmeldung wird mit 5,0 bewertet!.
  • Bis wann kann ich mich von einer Prüfung abmelden?
    Von einer schriftlichen Prüfung kann man bis zur Ausgabe der Prüfungsaufgaben zurücktreten. Von einer mündlichen Prüfung können Sie bis zu 3 Werktage vor der Prüfung zurücktreten. Bitte machen Sie nur im Notfall davon Gebrauch!.
  • Was ist bei einer nicht fristgerechten Abmeldung zu beachten?
    Wenn Sie triftige Gründe haben, warum Sie nicht an der Prüfung teilnehmen und sich auch nicht rechtzeitig abmelden konnten, kann auch eine nachträgliche Abmeldung akzeptiert werden. Solche Gründe sind z.B. Krankheit (muss durch Attest belegt werden) oder andere (von Ihnen zu belegende) Gründe, die Sie nicht selbst verschuldet haben. Die Abmeldung muss in jedem Fall unverzüglich dem prüfenden Institut gemeldet werden, das diese ggf. zur Entscheidung an die Prüfungsausschüsse weiterleitet.
  • Was passiert, wenn ich eine schriftliche Prüfung nicht bestehe?
    Sie müssen bis zum übernächsten Semester eine Wiederholungsprüfung ablegen.
  • Muss ich mich auch zur Wiederholungsprüfung anmelden?
    Ja, Sie melden sich im gleichen Verfahren an wie zu Erstprüfungen.
  • Was passiert, wenn ich die schriftliche Wiederholungsprüfung nicht bestehe?
    Nach einer nicht bestandenen Wh.-Prüfung findet zeitnah eine mündliche Nachprüfung statt, die nicht besser als 4,0 bewertet werden kann. Die Anmeldung/Terminierung dieser Prüfung läuft direkt über das Institut.
  • Was kann ich tun, wenn ich auch die mündliche Nachprüfung nicht bestehe?
    Bei endgültigem Nichtbestehen einer Prüfung (=Nichtbestehen der schriftlichen Wiederholungsprüfung und der mündlichen Nachprüfung) verlieren Sie den Prüfungsanspruch. In begründeten Fällen kann ein Antrag auf Zweitwiederholung gestellt werden. Achtung: Orientierungsprüfungen sind von Zweitwiederholungen ausgeschlossen! Näheres zu Anträgen finden Sie im Downloadbereich unserer Fakultätshomepage (s. unten). Bitte kommen Sie zur Beratung ins BPA/MPA-Sekretariat, gerne auch mit einem Entwurf Ihres Antrags.
  • Was passiert, wenn ich eine mündliche Prüfung nicht bestehe?
    Sie müssen die Prüfung spätestens bis zum übernächsten Semester wiederholen.
  • Wann verliere ich den Prüfungsanspruch in meinem Studiengang?
    Den Prüfungsanspruch im Studiengang verlieren Sie durch:
    1. Nichteinhaltung der Frist zum Nachweis einer in der Prüfungsordnung oder im Studienplan definierten Leistung.
    2. Endgültiges Nichtbestehen einer Prüfung (=Nichtbestehen der schriftlichen Wiederholungsprüfung und der mündlichen Nachprüfung bzw. Nichtbestehen der mündlichen Wiederholungsprüfung).
  • Welche Folgen hat der Verlust des Prüfungsanspruchs?
    Wer den Prüfungsanspruch verliert, kann sich zu keiner weiteren Prüfung anmelden und ist für die Rückmeldung ins Folgesemester gesperrt (Abhilfe: Siehe nächste Frage). Am Ende des laufenden Semesters erfolgt die Exmatrikulation von Amts wegen. Wiederholungsprüfungen müssen auch in diesem Falle fristgerecht abgelegt werden. Anmeldungen hierzu sind dann nur über das Studienbüro möglich und nicht online. Bitte kommen Sie frühzeitig zur Beratung ins BPA/MPA-Sekretariat. 
  • Kann der Verlust des Prüfungsanspruchs rückgängig gemacht werden?
    In begründeten Fällen kann ein Antrag auf Fristverlängerung bzw. auf Zweitwiederholung gestellt werden. Bitte kommen Sie zur Beratung ins BPA- oder MPA-Sekretariat.
  • Wieviele Leistungspunkte bekomme ich für Prüfungen fremder Fakultäten?
    Seit SS 2013 übernehmen wir die in den anderen Fakultäten geltenden Leistungspunkte.

3. Sonstiges

  • Was kann ich tun, wenn ich durch Krankheit o.a. eine Frist nicht einhalten kann?
    In besonderen Härtefällen (Krankheit o.a.) kann beim BPA/MPA ein Antrag auf Fristverlängerung gestellt werden. Näheres zu Anträgen finden Sie im Downloadbereich unserer Fakultätshomepage (s. unten). Bitte kommen Sie in einem solchen Fall frühzeitig zur Beratung ins BPA/MPA-Sekretariat.
  • Wie kann ich Leistungen anderer Hochschulen, z.B. auch aus dem Ausland, anerkennen lassen ?
    Über die Anerkennung wird individuell von den StudienberaterInnen entschieden. Bitte holen Sie sich dafür ein Anerkennungsformular im BPA/MPA.
  • Was sind Schlüsselqualifikationen?
    Mit den Schlüsselqualifikationen werden Kenntnisse erworben, die nicht in direktem Zusammenhang mit Ihrem Studium der Elektrotechnik und Informationstechnik stehen, jedoch für das spätere Berufsleben vorteilhaft sind. Die Anbieter sind das House of Competence , das Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaften , das Sprachenzentrum und einige Fakultäten des KIT.
  • Reicht die Teilnahme an einer Vorlesung für die Anerkennung als Schlüsselqualifikation?
    Nein. Damit ein Studienfach als Schlüsselqualifikation anerkannt werden kann, muss eine Leistung (z.B. in Form einer Prüfung, einer Hausarbeit oder eines Referates) erbracht werden, die durch einen Leistungsnachweis dokumentiert ist. Dieser Leistungsnachweis muss die Zahl der Leistungspunkte sowie mindestens den Vermerk „erfolgreich teilgenommen“ oder „bestanden“ enthalten.
  • Erscheint die Note einer Schlüsselqualifikation im Zeugnis?
    Nein, im Zeugnis steht keine Note, unabhängig davon, ob die Schlüsselqualifikation benotet wurde oder nicht.
  • Darf ich meine Abschlussarbeit an demselben Institut schreiben, an dem ich bereits als Hiwi arbeite?
    Das ist möglich. Allerdings darf es inhaltlich keine Überschneidung zwischen Ihrem Hiwi-Aufgabengebiet und dem Thema der Abschlussarbeit geben.
  • Was muss ich tun, um mein Abschlusszeugnis zu bekommen?
    Wenn Sie alle LP erreicht haben, kommen Sie zum BPA bzw. MPA. Dort wird die Endkontrolle Ihres Notenauszugs durchgeführt, und Sie können Ihr Zeugnis beantragen. Bitte bringen Sie dazu Ihren aktuellen Notenauszug der bestandenen Leistungen mit.
  • Wo finde ich die Prüfungsordnung, Formulare etc. zu meinem Studium?
    Sie finden die wichtigsten Downloads auf der ETIT-Fakultätshomepage unter Studium und Lehre
  • Wann muss ich im Laufe meines Studiums persönlich zum Prüfungssekretariat kommen?
    Zum BPA- oder MPA-Sekretariat kommen Sie, wenn Sie Ihre Abschlussarbeit beantragen, wenn Sie sich per Zettel für eine Prüfung anmelden müssen (falls Online-Anmeldung nicht möglich) und zur Beantragung Ihres Zeugnisses. Ferner sind wir Ansprechpartnerinnen bei Anträgen für Fristverlängerungen, BAföG-Leistungsnachweisen und natürlich bei sonstigen Fragen und Problemen.
  • Wo bekomme ich BAföG-Leistungsnachweise nach §48?
    Sie bekommen diese Nachweise im BPA-Sekretariat. Bitte bringen Sie dafür die Notenauszügen der bestandenen Leistungen mit.
  • Wie exmatrikuliere ich mich?
    Zusätzlich zur automatischen Exmatrikulation durch das Online-System zum Semesterende müssen Sie sich mit Hilfe des Formulars „Antrag auf Exmatrikulation“ ordnungsgemäß exmatrikulieren.
    Andernfalls ist keine Zeugniserstellung möglich.

4. Fragen zum Bachelorstudium

  • Was sind Orientierungsprüfungen?
    Die sogenannten Orientierungsprüfungen (sechs beliebige der acht Prüfungsfächer der ersten beiden Fachsemester) müssen spätestens bis Ende des Prüfungszeitraumes des 3. Fachsemesters bestanden sein, sonst erlischt der Prüfungsanspruch, und Sie werden exmatrikuliert. Beachten sie deshalb unbedingt diese Frist!.
  • Gibt es Einschränkungen bei der Wahl von Praktika?
    Ja. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahlen dürfen Sie Praktika oder Workshops nur im Wert von maximal 6 LP belegen. (Das heißt ein Praktikum oder zwei Workshops).
  • Gibt es Fächer, die ich nicht als Bachelor-Wahlfächer belegen darf?
    Es gibt eine Liste von 10 Fächern (die so genannte 10er Liste), die für Bachelor ausgeschlossen sind.
    Es handelt sich um:
    • Numerische Methoden
    • Communication Systems and Protocols
    • System and Software Engineering
    • Technische Optik
    • Mikrowellentechnik/Microwave Engineering
    • Integrierte Signalverarbeitungssysteme oder Integrated Systems of Signal Processing
    • Optimization of Dynamic Systems
    • Batterien und Brennstoffzellen
    • Energieübertragung und Netzregelung
    • Leistungselektronik.
  • Was muss ich tun, um die Bachelorarbeit beginnen zu können?
    Für die Zulassung zur Bachelorarbeit (BA-Arbeit) beim BPA-Sekretariat benötigen Sie 1) eine mündliche Zusage Ihres Betreuers,2) den von einem Studienberater unterschriebenen Individuellen Studienplan (s.u.) und 3) einen aktuellen Notenauszug. (Sie müssen die Prüfungen der ersten 4 Semester bestanden haben, dabei darf eine noch fehlen). Details zum Verwaltungsablauf für die BA-Arbeit finden Sie im Downloadbereich unserer Fakultätshomepage.
  • Wie viel Zeit habe ich für die Bachelorarbeit?
    Die empfohlene Bearbeitungsdauer der Bachelorarbeit beträgt bei Bearbeitung in Vollzeit drei Monate.
    Die maximale Bearbeitungsdauer beträgt sechs Monate, wenn parallel noch andere Studienleistungen erbracht werden.
  • Was ist der Individuelle Studienplan?
    Auf dem Individuellen Studienplan legen Sie die von Ihnen geplanten Wahlfächer, Schlüsselqualifikationen und ggf. Zusatzleistungen fest. Das Formular erhalten Sie im BPA-Sekretariat oder im Downloadbereich unserer Fakultätshomepage (s. unten). Stimmen Sie Ihre Wahl möglichst früh mit einem Studienberater ab! Sie finden die Wahlfächer im Anhang A des Gemeinsamen Bachelor- und Masterstudienplans im Downloadbereich unter Studium und Lehre. Der Individuelle Studienplan muss vom Studienberater genehmigt und unterschrieben und spätestens bei der Zulassung zur BA-Arbeit im BPA-Sekretariat abgegeben werden. Eine Liste von StudienberaterInnen finden Sie hier.
  • Kann ich ein Wahlfach abwählen, wenn es mir nicht zusagt?
    Ja. Wichtig ist dabei, dass Ihr Individueller Studienplan mit Ihren tatsächlich erbrachten Leistungen übereinstimmt. Alle Änderungen müssen deshalb (in Abstimmung mit dem BPA-Sekretariat und Ihrem Studienberater) auch auf dem Individuellen Studienplan erscheinen.
  • Kann ich ein Wahlfach durch ein anderes ersetzen, wenn ich eine schlechte Note erhalten habe?
    Sie können dieses Fach beim Beantragen Ihres Bachelorzeugnisses löschen lassen oder in den Zusatzbereich verschieben, sofern die Summe der anderen Wahlfächer ausreicht.
  • Kann ich Masterleistungen vorziehen, während ich noch im Bachelor eingeschrieben bin?
    Ja! Sie können bis zu 40 LP vorziehen. Die Voraussetzung dafür sind mindestens 120 Leistungspunkte.
  • Wie gehe ich vor, wenn ich Masterleistungen vorziehen möchte?
    Sie melden Mastervorzugsleistungen ganz normal wie jede andere Prüfung online über das Studierendenportal unter dem Punkt „Mastervorzug“ an. Wichtig: In Ihrem ersten Mastersemester müssen Sie dann einen Antrag auf Übertragung von Mastervorzugsleistungen stellen. Diesen finden Sie auf den Seiten des Studierendenservice unter „Organisatorisches“.
  • Kann ich das Master-Pflichtpraktikum bereits während meines Bachelorstudiums absolvieren?
    Ja, das ist möglich.
  • Was muss ich am Ende meines Bachelorstudiums beachten?
    Bitte bedenken Sie unbedingt, dass Sie sich auch als KIT-Studierende/r für ein Masterstudium am KIT ganz neu bewerben müssen! Lesen Sie Näheres dazu bitte unter „ 5. Fragen zum Masterstudium“.
  • Bis wann muss ich mein Bachelorstudium abgeschlossen haben?
    Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester. Maximal möglich sind 9 Semester. Bitte beachten Sie, falls Sie die maximale Studienzeit benötigen, dass Ihnen in diesem Fall nicht der 6-wöchige Prüfungszeitraum zur Verfügung steht. Sie müssen alle Leistungen (inkl. Bachelorarbeit) bis zum Beginn der Vorlesungszeit des 10. Semesters erbracht haben.
  • Kann ich im Mastervorzug 10er Listen Fächer belegen?
    Ja.
  • Muss ich alle abgelegten Mastervorzugsleistungen dann tatsächlich in den Master übernehmen?
    Nein. Sie können in Ihrem Antrag auf Übertragung angeben, welche Leistungen Sie übernehmen möchten.
  • Darf ich eine Mastervorzugsleistung, die ich während des Bachelors nicht bestanden habe, im Master erneut ablegen?
    Ja, Sie können das Prüfungsverfahren im Master neu beginnen.

5. Fragen zum Masterstudium

  • Muss ich mich für das KIT-Masterstudium bewerben, auch wenn ich meinen Bachelor am KIT mache?
    Ja, Sie bewerben sich auch als KIT-Studierende/r für den Master ganz neu über das Studierendenportal. Bitte beachten Sie dabei unbedingt die Bewerbungsfristen! (Bewerbungszeitraum für das Wintersemester: 15. Juni. bis 15. Juli/ für das Sommersemester: 15. Dezember. bis 15. Januar). Zu diesem Zeitpunkt müssen noch nicht alle Bachelorleistungen erbracht sein, Genaueres unter „Wie läuft die Masterbewerbung ab?“.
  • Wie läuft die Masterbewerbung ab?
    Der grobe Ablauf Ihrer Bewerbung zum Master ist wie folgt:
    1) Online-Bewerbung über das Studierendenportal vom 15. Juni bis 15. Juli für das folgende Wintersemester bzw. vom 15. Dezember bis 15. Januar für das folgende Sommersemester
    2) Zulassung wird Ihnen per Post zugeschickt.
    3) Annahme des Studienplatzes durch Rücksendung des Originalzulassungsbescheides (!)
    4) Einschreibung in den Master, sobald Sie nachweisen können, dass Sie die benötigten 180 Leistungspunkte erbracht haben (Die letzte Bachelorleistung muss spätestens am 11. November erbracht worden sein, damit eine Einschreibung noch im Wintersemester möglich ist, bzw. am 11. Mai, damit eine Einschreibung im Sommersemester noch möglich ist.).
  • Kann ich ein Praktikum anerkennen lassen, das ich vor meinem Masterstudium abgeleistet habe?
    Über eine Anerkennung entscheidet das Praktikantenamt der Fakultät.
  • Was muss ich tun, um die Masterarbeit beginnen zu können?
    Über Voraussetzungen und Verwaltungsabläufe informieren Sie sich bitte im Downloadbereich.
  • Wann muss ich meinen Individuellen Studienplan abgeben?
    Wir empfehlen, den Individuellen Studienplan möglichst frühzeitig mit einem Modellberater abzuklären, damit Sie Sicherheit bei der Wahl Ihrer Prüfungen haben. Diesen vorläufigen Plan müssen Sie aber nicht im MPA vorlegen. Spätestens bei der Beantragung zur Zulassung zur Masterarbeit muss er vorgelegt werden und ist dann verbindlich.
  • Bis wann muss ich mein Masterstudium abgeschlossen haben?
    Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester. Maximal möglich sind 7 Semester (SPO-MA2007) sowie 8 Semester (SPO-MA2015-016). Sie müssen alle Prüfungsleistungen (inkl. Masterarbeit) bis zum Ende des Prüfungszeitraums des jeweils letzten Semesters erbracht haben.