Das Forschungspraktikum

Eine Studierende erklärt einem Kommilitonen etwas zu Geräten KIT

Das Forschungspraktikum vermittelt Studierenden bereits im Bachelor Einblicke in projekt- und teamorientierte Forschungstätigkeit.

Das Forschungspraktikum wird in einem KIT-Institut oder an einer externen Forschungseinrichtung absolviert. Es soll forschungsinteressierten Bachelorstudierenden Einblicke in projekt- und teamorientierte wissenschaftliche Forschungstätigkeit vermitteln. Die Erfolgskontrolle besteht aus einem schriftlichen Praktikumsbericht. Die Anerkennung des Forschungspraktikums erfolgt - analog zum Industriepraktikum - durch das Praktikantenamt.
In Absprache mit dem betreuenden Institut kann außerdem ein abschließender Vortrag über die Inhalte des Forschungspraktikums vereinbart werden.

 

Informieren Sie sich auf dieser Webseite über die Themengebiete der ETIT-Institute zu Forschungspraktika. Wenden Sie sich dann an die Ansprechpartner*innen in den Instituten: Ihr individuelles Projekt wird gemeinsam mit Ihnen näher definiert. Wenn Sie selbst eine konkrete Idee für Projektinhalte haben, die in der Tabelle bisher nicht aufgeführt sind, können Sie sich auch direkt an ein ETIT-Institut wenden, das inhaltlich zu Ihrer Projektidee passt. Gerne können Sie dabei auch andere Fakultäten oder Forschungseinrichtungen einbeziehen.

Informieren Sie sich hier über Themengebiete von Forschungspraktika an den ETIT-Instituten

Weitere Themen für Forschungspraktika an den ETIT-Instituten werden zurzeit konzipiert und laufend in der folgenden Tabelle aktualisiert.

ETIT-Institut Themengebiet
Institut für Industrielle Informationstechnik (IIIT) Simulation, Messungen und Methodenentwicklung im Bereich der Messtechnik, Bildverarbeitung und Signalverarbeitung
Institut für Regelungs- und Steuerungssysteme (IRS)

Modellierung, Regelung und Optimierung von Energiesystemen

Institut für Werkstoffe der Elektrotechnik (IAM-WET)

Simulation der Wasserstofferzeugung (Power-to-H2) Performanceanalyse neuer Elektrodenmaterialien

 

Experimentelle Sicherheits- und Leistungsuntersuchungen an Lithium-Ionen-Batterien

 

Simulation großformatiger Lithium-Ionen-Zellen

 

Simulation strukturierter Lithium-Ionen-Elektroden

 

Institut für Biomedizinische Technik (IBT)  
Elektrotechnisches Institut (ETI)

Hard- und Software für das Rapid-Prototyping-System am ETI

 

Entwicklung, Aufbau und Inbetriebnahme von Leistungselektronik- und Motorprüfständen

 

Weiterentwicklung eines Auswertungstools für Betriebsdaten aus dem 1 MW Solarpark

 

Institut für Elektroenergiesysteme und Hochspannungstechnik (IEH)  
Institut für Hochfrequenztechnik und Elektronik (IHE)

Relaissystem für Kommunikationstechnik

 

Schaltungstechnik

 

Radar-Signalverarbeitung und Radar-basierte Gestenerkennung

 

Dielectric Measurements of PAN Fibers in N2 Atmosphere

 

Fast Imaging of CO2 Microwave Sustained Plasma

 

Development of a frequency measurement setup up to 260 GHz

Institut für Photonik und Quantenelektronik (IPQ) Real-time Digital Signal Processing for Optical Communication
Institut für Nachrichtentechnik (CEL)

Optimierung und Implementierung von Nachrichtensystemen mittels

maschinellem Lernen

 

 

Implementierung und Evaluation von Kontaktverfolgungsverfahren

("Contact Tracing") mit Software-basierten Funkmodulen

Institut für Technik der Informationsverarbeitung (ITIV)

Artificial Intelligence as a Smart Grid Tool

 

Smart Textiles: Wearable

 

Smart Sensor Controller

Institut für Mikro- und Nanoelektronische Systeme (IMS) Entwicklung, Herstellung, Charakterisierung und Anwendungen von quantentechnologischen Detektoren und Sensoren
Lichttechnisches Institut (LTI)  
Institut für Hochleistungsimpuls- und Mikrowellentechnik (IHM) Simulation und Messungen im Bereich der Hochleistungsmikrowellentechnik für die Kernfusion, das Weltraumradar und die industrielle Materialprozesstechnik
Institut für Technische Physik (ITEP)  
Institut für Mikrostrukturtechnik (IMT)  
Institut für Prozessdatenverarbeitung und Elektronik (IPE)