Workshops

ETIT, MIT und MET zum Anfassen

In den Bachelorstudiengängen Elektrotechnik und Informationstechnik, Mechatronik und Informationstechnik und Medizintechnik wird von Anfang an die Theorie mit greifbarer Praxis verknüpft: Die Workshops, die fester Bestandteil der Studiengänge sind, erleichtern den Einstieg und machen die Grundlagen anschaulich, die im Studium -und später im Beruf- gebraucht werden. Die Praxis-Kurse sind Bestandteil von Modulen der drei Bachelorstudiengänge.

Ablauf der Workshops

Zu Beginn des Studiums bekommen alle Studierenden einen Mikroprozessor und viele Elektronik-Bauteile zur Verfügung gestellt, mit denen sie im Verlauf der ersten 4 Semester verschiedene praktische Aufgaben lösen. Die Aufgaben werden in Gruppen von 3 Studierenden bearbeitet und protokolliert. Über die Lern-Plattform ILIAS tauschen sich die Studierenden während der Arbeit aus und helfen sich gegenseitig.

 

 

Inhalte

Inhaltlich geht es um den Einstieg in die Schaltungsanalyse mit Operationsverstärkern, hardwarenahe µProzessor Programmierung, Sensoren und Auswerteelektronik sowie die Erfassung und Auswertung von Signalen. Die Kurse zu den einzelnen Themen werden in Gruppen und Heimarbeit mit einem dazugehörigen µController-Board durchgeführt.


 

Die Workshops im Überblick

Graphische Inhalte LEN Workshop KIT
Lineare Elektrische Netze
Graphische Inhalte LEN Workshop KIT
Lineare Elektrische Netze
Graphische Inhalte ES Workshop KIT
Elektronische Schaltungen
Graphische Inhalte SuS Workshop KIT
Signale und Systeme
Graphische Inhalte IT Workshop KIT
Informationstechnik I

Sponsoren

Wir danken unseren Sponsoren für die großzügige Unterstützung der Workshops. Bei Interesse am Sponsoring der Veranstaltung melden Sie sich gerne bei Thomas Zwick.