Willkommen

Klimawandel, medizinischer Fortschritt, moderne Kommunikationssysteme: Für die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts brauchen wir Expertinnen und Experten der Elektrotechnik und Informationstechnik. Die KIT-Fakultät ETIT nimmt seit vielen Jahren eine Spitzenposition in der deutschen Hochschullandschaft für die Ausbildung von Ingenieur*innen der Elektrotechnik und Informationstechnik ein.

Das Bachelorstudium bietet eine breite Grundlagenausbildung. Das Masterstudium baut auf die im Bachelor erworbenen Kenntnisse auf und vertieft diese in einer von zahlreichen Vertiefungsrichtungen.

Diese Breite der Bachelorausbildung in Kombination mit der Spezialisierung im Master qualifiziert optimal für attraktive und zukunftsorientierte Berufsfelder:

Erneuerbare Energien, Elektromobilität, Informations- und Kommunikationstechnik, Automatisierung und Systemtechnik, Mikro- und Nanoelektronik, Photonik und Quantentechnik, Medizintechnik

Die einzigartige Verbindung zwischen Universität und Großforschungsbereich am KIT ermöglicht bereits während des Studiums Einblicke in aktuelle Großforschungsprojekte.

Die Fakultät bietet darüber hinaus attraktive Möglichkeiten einer Promotion für forschungsinteressierte Absolvent*innen im Anschluss an das Masterstudium.

 

Aktuelles

 

Foto von Editha HeinKIT
Trauer um Editha Hein

Die Fakultät ETIT trauert um ihre langjährige Mitarbeiterin Editha Hein, die am 4. Februar 2024 plötzlich verstorben ist. Frau Hein arbeitete seit 2012 im Dekanat der Fakultät und hatte dort vielfältige administrative und organisatorische Aufgaben. Ihr enormer Einsatz, ihr großer Überblick und ihre Hilfsbereitschaft in allen Situationen machten sie zu einer zentralen Ansprechperson für Professorinnen und Professoren, für Promovierende, für die Fachschaft und für alle Kolleginnen und Kollegen. Ihr Tod reißt eine große Lücke im Dekanatsteam und an der gesamten Fakultät; sie wird schmerzlich fehlen. Unsere Anteilnahme gilt allen, die ihr nahestanden.

Gruppenfoto erste Sitzung Doktorandenkonvent ETITKIT
Neuer Start des ETIT-Doktorandenkonvents

Nach der Neuaufstellung des Konvents fand im Dezember 2023 die erste gemeinsame Sitzung statt. Sie bot eine erste Möglichkeit, die anderen Mitglieder und die Rolle des Konvents kennenzulernen und verschiedene Themen zu besprechen. So wurde die neue Website des Doktorandenkonvents vorgestellt, und die Teilnehmenden diskutierten die Ergebnisse der ETIT-Befragung. Die Doktorandinnen und Doktoranden tauschten Erfahrungen über praktische Themen wie das Klausurmanagement aus und entwickelten neue Ideen, z.B. einen Flyer zum Start des PhD. Die rege Beteiligung an den Diskussionen sprach für sich: Schön, dass es wieder einen aktiven Konvent der ETIT-Doktorandinnen und Doktoranden gibt!

Mehr
Drei Jugendliche am Tisch mit MikrocontrollerKIT-ZML
Make Your School startet wieder

Mit dem neuen Schuljahr beginnt auch die nächste Förderphase des Projekts Make Your School. Die Fakultät ETIT und das Zentrum für Mediales Lernen freuen sich, sechs Schulen aus Karlsruhe und Region im Netzwerk des KIT begrüßen zu dürfen. Die Schülerinnen und Schüler können in zwei- oder dreitägigen Hackdays eigene technische Projekte umsetzen, die sie zuvor in einem Kreativprozess erarbeitet haben. Ziel der jeweiligen Projekte soll es sein, den Schulalltag zu verbessern. Zur Umsetzung ihrer Ideen zum „Proof of Concept“ bekommen die Jugendlichen technische Hilfsmittel wie Werkzeuge, Sensor- und Aktoreinheiten und Mikrocontroller.

Mehr
Dr. Marek mit VDE Vertreter und UrkundeHannibal/VDE
VDE-ITG Dissertationspreis 2023

Herrn Dr.-Ing. Alexander Marek wurde am 23.11.2023 in Berlin der Dissertationspreis 2023 der Informationstechnischen Gesellschaft des VDE für seine Dissertation mit dem Titel „New Type of sub-THz Oscillator and Amplifier Systems“ überreicht.

Die Erzeugung von ultrakurzen Pulsen mit hoher Kohärenz im unteren Terahertz-(THz-) Frequenzbereich und mit Leistungen von mehr als nur einigen Watt ist ein Schlüssel für die Entwicklung ganz neuer Systeme auf den Gebieten der THz-Spektroskopie und THz-Diagnostik. Die Doktorarbeit wurde am Institut für Hochleistungsimpuls- und Mikrowellentechnik (IHM) angefertigt. Wir gratulieren!

Portraitfoto Prof. De MomiDeMomi
Prof. Elena De Momi als Medizintechnik - Gastwissenschaftlerin am IBT

Prof. Elena De Momi von der Universität Politecnico di Milano (Italien) forscht von Dezember 2023 bis Januar 2024 am Institut für Biomedizinische Technik (IBT), gefördert durch die International Excellence Grants des KIT. Prof. De Momi ist renommiert auf dem Gebiet der medizinischen Robotik, der Computer Vision und der künstlichen Intelligenz. Sie wird mit der Gruppe von Prof. Francesca Spadea zusammenarbeiten, um ein erklärbares, auf künstlicher Intelligenz basierendes System zur Vorhersage des Operationsergebnisses von Patientinnen mit Eierstockkrebs im Spätstadium zu entwickeln.

Schülerinnen und Schüler in der Hochspannungshalle des IEHKIT, Ajas Dug
Großer Zulauf beim Studieninformationstag

Die Fakultät ETIT freut sich über das große Interesse beim diesjährigen Studieninformationstag am 22.11.2023. In gut besuchten Infoveranstaltungen und Schnuppervorlesungen informierten die Schülerinnen und Schüler sich über die Studiengänge und über spannende Forschungsthemen, und es gab viel Gelegenheit zu Rückfragen und Gesprächen - in Präsenz und online. Zahlreiche Gruppen nutzten außerdem die Gelegenheit zu Institutsführungen, um hinter die Kulissen der Elektrotechnik und Informationstechnik am KIT zu schauen. Bei leckeren "Fachschaftswaffeln" konnten die Teilnehmenden zwischendurch mit Studierenden ins Gespräch kommen und ihre Fragen stellen.

 

 

Videos zum Studium und zu Berufswelten

Coronapandemie: Auswirkungen auf den Studienbetrieb
Über die Auswirkungen der Coronapandemie auf den Studienbetrieb, z.B. auf die Verlängerung von Fristen, informieren Sie sich bitte auf der Corona-Website der KIT-Fakultät ETIT und in den Corona-FAQs des KIT.